Back
M. & S. Bouchet

Cabernet Sauvignon – Le P’tit Bouchet

17,50

23.33€/L, Preise inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten

Im Glas finden sich intensive Aromen von Johannisbeere und Cassis. Im Bouquet zeigt sich der Wein mit zarten Vanille- und Röstnoten, die diesen CabSav zu einem eleganten und ausgewogenen Wein mit einem cremigen Abgang machen. Die Trauben werden von Hand gelesen und schonend verarbeitet, anschließend reifen sie zwischen 18 und 24 Monaten im Barrique.  Sie durchlaufen die Malolaktische Gärung und werden weder geschönt noch gefiltert.

Im Jahr 1990 übernahmen Matthieu und Sylvanie Bouchet das Familienweingut, das an einem Ort namens La Salle liegt. Das Weingut wird seit 1962 von Matthieus Vater François Bouchet, einem Pionier der Biodynamie, nach biodynamischen Prinzipien bewirtschaftet. Sie haben sich entschieden, die Reben weiterhin biodynamisch zu bearbeiten und somit ihre Domaine im Sinne der Familie zu erhalten. Die Gesamtfläche der Domaine beträgt gerade einmal 5 ha mit einer Gesamtproduktion von 1500 Flaschen. Auf der vorwiegend Lehm- und Kalksteinböden wachsen ausschließlich Cabernet Sauvignon Reben mit einem Durchschnittsalter von 60 Jahren.

Auf Lager

Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen

Gewicht1,6 kg
Wein

Rotwein

Trinkreife

2030

Importeur

Raum & Wein, Friedberger Landstraße 86, 60316 Frankfurt

Hinweise

enthält Sulfite

Hersteller

M&S Bouchet, 999 Chemin duMoulin de la Salle, F-49260. Montreuil-Bellay

Passt zu

Grillfleisch, Kalb, kaninchen, Käse, Lamm

Inhalt/Menge

0.75

Verschlussart

Naturkork

Säure

3.6

Weingut

M. & S. Bouchet

Restzucker

1.1

Alkoholgehalt

14

Jahrgang

2018

Region

Loire

Land

Frankreich

Geschmack

Floral, Fruchtig, Mittel, Würzig

Vegan

Ja

Rebsorte

Cabernet Sauvignon

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Über das Weingut

M. & S. Bouchet


Das Weingut Bouchet wird von Matthieu und Sylvanie Bouchet in der südlichen Loire bewirtschaftet.
 
1990 übernahmen Sie das Familienweingut, wobei die von François Bouchet, dem Vater von Matthieu, auf dem Weingut praktizierte Methode fortgeführt wurde: die Biodynamik;
 
Bei dieser Methode werden keine chemisch-synthetischen Produkte verwendet, sondern Präparate auf pflanzlicher, mineralischer und organischer Basis, die dynamisiert und dann versprüht werden, um das Bodenleben zu stimulieren und die Pflanze zu ermutigen, ihre Ressourcen aus der Tiefe des Bodens zu holen.
 
Krankheiten werden bei Bedarf mit Produkten wie Schwefelpulver bekämpft, verstärkt durch pflanzliche Tees (Brennnessel, Weide oder Schachtelhalm).
 
Die Schwierigkeit dieser Methode besteht darin, ein Gleichgewicht zwischen den Bedürfnissen der Pflanze und der Qualität der Ernte zu finden. Das Ehepaar vinifiziert in deren Tuffsteinkellern wo die Weine mindestens 18 Monate in alten Eichenfässern reifen, was zusätzliche Arbeit bedeutet, aber auch den natürlichen Elementen erlaubt, auf die Weine einzuwirken, ohne auf Chemie oder aktuelle Technologie zurückgreifen zu müssen.
 
Das Weingut wird vollständig biologisch-dynamisch bewirtschaftet, mit der Ecocert-Zertifizierung und hat sich dazu entschieden, den Hof im Sinne der Familie zu führen, in einer bäuerlichen Atmosphäre, mit Tieren, die für einen guten Ausgleich sorgen. Die Familie ist glücklich, mit dem Rhythmus der Jahreszeiten zu leben, in einer geschützten Umgebung, umgeben von Natur und Tieren, wo Sie Weine zum Vergnügen derer, die sie kosten, in Harmonie mit der Natur, auch wenn manche Jahre weniger einfach sind als andere, machen.
 

Über die Rebsorte

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist eine der bekanntesten Rotweinrebsorten der Welt. Sie wird in dieser Hinsicht nur von ihrem Bordeaux-Stallgefährten Merlot und ihrem burgundischen Gegenstück, dem Pinot Noir, übertroffen. Von seinen Ursprüngen in Bordeaux aus hat sich der Cabernet erfolgreich in fast allen Weinbauländern der Welt verbreitet.
 
Sie ist heute die wichtigste Rebsorte in vielen erstklassigen Weinregionen der Neuen Welt, vor allem in Napa Valley, Coonawarra und Maipo Valley. Wo auch immer sie herkommen, Cabernet Sauvignon-Weine scheinen immer eine Handvoll gemeinsamer Charakterzüge aufzuweisen: tiefe Farbe, gute Tanninstruktur, mäßiger Säuregehalt und Aromen von schwarzen Johannisbeeren, Tomatenblättern, dunklen Gewürzen und Zedernholz.
 
Es gibt zwei Hauptgründe für den Aufstieg des Cabernet Sauvignon zur dominierenden Rebsorte. Der einfachste und ursprünglichste Grund ist die hohe Anpassungsfähigkeit der Reben an unterschiedliche Böden und Klimazonen.
 
Ebenso wichtig ist, dass die Cabernet Sauvignon-Weine trotz der Vielfalt der Terroirs, auf denen die Rebe angebaut wird, einen unnachahmlichen "Cab"-Charakter bewahren, der bei den besten Exemplaren durch einen Hauch von Herkunft nuanciert wird.
 
Die gute Säure, die Tannine und die kräftigen Cassis-Noten des Cabernet machen ihn zu einem idealen Speisebegleiter.
 
Der Cabernet Sauvignon ist eine wüchsige Rebsorte (ein weiteres Merkmal, das für sie spricht), die ein dichtes Blätterdach und relativ hohe Traubenerträge hervorbringt, so dass die Winzer die Wahl zwischen Quantität und Qualität relativ frei treffen können. Eine sorgfältige Bewirtschaftung der Weinberge ist jedoch unerlässlich, um das Beste aus der Frucht herauszuholen.
 
Als spät blühende und spät reifende Sorte reifen die Cabernet Sauvignon-Trauben langsam. In einer kalten Jahreszeit oder in einem kalten Klima besteht die Gefahr, dass die Trauben nicht vollständig ausreifen, während unter den meisten anderen Bedingungen der stetige Reifeprozess den Erzeugern eine größere Auswahl an Ernteterminen bietet.