Weingut Familie Schuster

Zweigelt Rosé

9,60

12.80€/L, Preise inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten

Lachsfarben glänzend im Glas, frische Aromatik an Erdbeeren erinnernd. Ausgewogener und frischer Trinkfluss. Empfiehlt sich als Aperitif! Die Trauben wurden von Hand gelesen und mit schonendem Transport in Lesekisten ins Presshaus gebracht. Zur Farbauslaugung wurde eine Maischestandzeit von 6h angewendet, danach wurde mit geringem Druck gepresst. Der Most wurde anschließend gekühlt in Edelstahltanks bei 18°C vergoren. Nach der kontrollierten Gärung wurde der Wein von der Feinhefe abgezogen und Ende Dezember abgefüllt. Die Trauben stammen aus Weingärten rund um den Ort Großriedenthal und streichen die Typizität der Region Wagram hervor.

Auf Lager

Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen

Gewicht1.3 kg
Wein

Rosé

Trinkreife

2026

Hinweise

enthält Sulfite

Hersteller

Weingut Familie Schuster, Hauptstraße 61, 3471 Großriedenthal

Vegan

Ja

Passt zu

Aperitif, asiatische Gerichte, Geflügel, Kalb, Sushi

Inhalt/Menge

0.75

Verschlussart

Schraubverschluss

Säure

6.5

Restzucker

1.1

Alkoholgehalt

12.5

Jahrgang

2020

Region

wagram

Land

Österreich

Importeur

Raum & Wein, Friedberger Landstraße 86, 60316 Frankfurt

Geschmack

Floral, Fruchtig, Leicht, Vegetativ

Rebsorte

Zweigelt

Weingut

Weingut Familie Schuster

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Über das Weingut

Weingut Familie Schuster

Sanfte Hügel, meterhoher Löss, Weingärten soweit das Auge reicht - das ist der Wagram. Und wenn man der Straße lange genug folgt, gelangt man nach Großriedenthal. Dort findet Ihr das Weingut der Familie Schuster. Hier beschäftigen sie sich seit Generationen mit viel Hingabe den Weinen vom Wagram.
 
Die Rebsorte des Roter Veltliners ist und war schon immer die Herzensangelegenheit der Familie, aber auch Grüner Veltliner, Pinot Noir und andere Reben wachsen auf den fruchtbaren Böden. Die unterschiedlichsten Lagen werden behutsam mit viel Handarbeit das ganze Jahr über begleitet, um letztendlich aus dem kostbaren Saft edle Weine zu keltern. Klar ist, dass man der Natur etwas zurück geben möchte. Die biologische Bewirtschaftung der Weingärten war daher eine natürliche Konsequenz.
Im Weingarten nehmen sich die Familenwinzer viel Zeit für händische Arbeiten, die an jeden unserer Weingärten individuell anpassen - je nach Jahr und Witterung. Dabei spielt die biologische Bewirtschaftung der Reben eine große Rolle. Wenn die Natur arbeiten lässt, können die Winzer die Reben übers Jahr begleiten und bekommen so die Möglichkeit, die Individualität und Besonderheit jeder einzelnen Lage perfekt herauszuarbeiten. Weniger ist oft mehr, so verzichten die Önologen im Keller gerne auf große Technik und geben dem Wein ganz einfach Zeit zu reifen.

Über die Rebsorte

Zweigelt


Der Zweigelt - eine Kreuzung aus Saint-Laurent und Blaufrankisch, entstanden 1922 - ist die am weitesten verbreitete Rotweintraube in Österreich. Seine Beliebtheit zeigt sich darin, dass die Sorte in allen österreichischen Weinregionen angebaut wird und die besten Exemplare aus dem Burgenland kommen, besonders vom Neusiedlersee. Ein klassischer österreichischer Zweigelt hat eine reiche Farbe und einen tiefen, hellen Kern mit würzigen Kirsch- und Himbeeraromen. Die besten Exemplare haben das Potenzial, ein Jahrzehnt lang zu lagern, aber die meisten werden am besten innerhalb weniger Jahre nach ihrer Veröffentlichung getrunken.
 
Obwohl sortenreine Zweigelt-Weine sehr verbreitet sind, wird die Traube auch häufig in Verschnitten verwendet. Sie wird oft mit Cabernet und Merlot kombiniert, um eine österreichische Variante des klassischen Bordeaux Blend zu schaffen. Genauso häufig wird er mit seiner Muttersorte Blaufrankisch vermählt, um eine reinrassige (wenn auch etwas inzestuöse) österreichische Star-Mischung zu erhalten.
 
Zweigelt ist nicht nur auf trockene Stile beschränkt, sondern wird auch zur Herstellung von Süßweinen in verschiedenen Formen verwendet. Die teuersten Weine der Welt, die aus Zweigelt hergestellt werden, sind entweder Strohwein aus getrockneten Trauben oder Eiswein. Und diese sind nicht nur auf österreichische Weingüter beschränkt; mindestens ein Zweigelt-Eiswein der Spitzenklasse wird im kanadischen Okanagan Valley produziert.
 
Der Zweigelt wurde von Dr. Friedrich "Fritz" Zweigelt entwickelt, der ihn ursprünglich Rotburger nannte. Dies führte zu Verwechslungen mit einer völlig anderen Sorte (siehe Rotberger), die etwa zur gleichen Zeit in Geisenheim, Deutschland, entstand. Erst in den 1970er Jahren wurde diese Verwechslung endgültig aufgelöst, als die Sorte von Dr. Zweigelt durch den einflussreichen österreichischen Winzer Lenz Moser in "Zweigelt" umbenannt wurde.