Crémant -Grande Reserve- brut nature

Weingut Bietighöfer

Der zart zitronenfarbene in der klaren Flasche. Schick! Ein Sekt ganz in der Machart des Originals, so wie wir Schaumweine am liebsten genießen. Brioche, feine Frucht, Nase erinnert an Trockenfrüchte. Dosage Zero oder Brut Nature, wundervoll trocken und elegant. Der Grundwein hatte ein sehr langes Hefelager im 500 Liter Tonneau-Fass. Die Cuvée besteht aus 70% Schwarzriesling, 20% Spätburgunder, 10% Chardonnay. Santé!

25,50 

0.75 L (34€/L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

auf Lager
Eigenschaften
Körper: 3
Körper
Restzucker (Gramm/Liter): 0.7
Süße
Säure (Gramm/Liter): 8.1
Säure
Alkoholgehalt (%): 12.5
Alkohol
Tannin: 1
Tannin
Chardonnay: Chardonnay ist die berühmteste Weißweinsorte der Welt und eine der am häufigsten angebauten Rebsorten weltweit. Trotz seines weltweiten Erfolgs ist der Chardonnay als Rebsorte relativ neutral und gilt nicht als aromatisch. In der Tat wird sie oft als „Traube des Winzers“ bezeichnet, denn in der Kellerei werden viele ihrer charakteristischen Eigenschaften verstärkt oder reduziert. Die Chardonnay-Rebe bringt Weine von heller, goldener Farbe hervor, mit Noten von Zitrusfrüchten, grünem Apfel, Blüten und Mandeln oder Haferflocken. Am Gaumen hat der Chardonnay einen mäßigen Säuregehalt und einen mäßigen Alkoholgehalt bei mittlerem Körper. Erfahre mehr dazu im Weinlexikon

Pinot Noir: Pinot Noir, oder auch Spätburgunder, ist die dominierende Rotweintraube des Burgunds, die mittlerweile in Weinregionen auf der ganzen Welt verbreitet ist. Der schwer fassbare Charme der Sorte hat sie in alle möglichen Weinanbaugebiete geführt. Die Essenz des Pinot Noir Weins ist sein Aroma von roten Beeren und Kirschen. Viele der komplexeren Beispiele zeigen einen Hauch von Waldboden. Gut gekelterte Pinot Noirs, besonders aus wärmeren Jahrgängen, erinnern an Leder und Veilchen, manchmal auch an einen Syrah. Erfahre mehr dazu im Weinlexikon

Schwarzriesling: Pinot Meunier, in Deutschland unter Schwarzriesling bekannt ist eine dunkelbeerige Rebsorte, die am bekanntesten in der Champagne ist. Das Wort Meunier ist französisch für „Müller“ und bezieht sich hier auf das „mehlige“ Aussehen der Unterseite der Blätter der Reben. Sie wird zur Herstellung von Still- und Schaumwein in Frankreich, Deutschland, Österreich, der Schweiz, den USA, Kanada, Australien und Neuseeland angebaut. Erfahre mehr dazu im Weinlexikon
Noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert