Weingut Keßler

Johanniter “Zornheimer Guldenmorgen” feinherb

10,50

14.00€/L, Preise inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten

Johanniter, eine sogenannte PIWI (Pilzwiederstandsfähige) Rebkreuzung aus Burgunder und Riesling. Im Glas erscheint er in hellem Gelbgrün. Die feinen Burgunderaromen und die Frische des Rieslings stechen deutlich hervor. Im Mund erfrischend nach Melone, Grapefruit und Birne. Ein Wein, der mit dominanten Noten gelber Früchte zu überzeugen weiß und angenehm nachklingt. 

Auf Lager

Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen

Gewicht1,6 kg
Wein

Weißwein

Trinkreife

2027

Importeur

Raum & Wein, Friedberger Landstraße 86, 60316 Frankfurt

Hinweise

enthält Sulfite

Hersteller

Weingut Keßler GbR, Sörgenlocher Weg 3, 55270 Zornheim

Passt zu

BBQ, Pasta, Spargel

Inhalt/Menge

0.75

Säure

k.a.

Weingut

Weingut Keßler

Restzucker

k.a.

Alkoholgehalt

13

Jahrgang

2020

Region

Rheinhessen

Land

Deutschland

Geschmack

Floral, Fruchtig, Leicht

Vegan

Ja

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Über das Weingut

Weingut Keßler

Das Weingut Keßler aus Zornheim im Weinbaugebiet Rheinhessen wurde im Jahre 1989 von Edith und Norbert Keßler gegründet. Sohn Johannes wuchs im elterlichen Weingut auf und ist seit nunmehr 6 Jahren für die Weine verantwortlich.
Die beiden Generationen arbeiten heute mit Erfahrung, Leidenschaft und Kreativität Hand in Hand und produzieren nachhaltig und ökologisch Weine die Spaß bringen und für Menschen gemacht, die die Natur schätzen.
Die verantwortungsvolle und umweltbewusste Bearbeitung der Weinberge ist für Johannes selbstverständlich. Seit 2005 biozertifiziert und ab 2021 im Demeterbund zertifiziert steht das Weingut und deren Arbeit für für ein ganzheitliches Anbausystem, sowie den Erhalt des natürlichen Lebensraums für Pflanzen und Tiere.
Bei einem Spaziergang durch die Weingärten fällt die Artenvielfalt auf. Ganz bewusst fördern Sie die Verbreitung von Nützlingen und arbeiten immer an einem biologisch aktiven Boden als idealen Standort für gesunden und stabilen Reben.
 

Über die Rebsorte

Johanniter

Der Johanniter ist eine speziell gezüchtete, pilzresistente weiße Rebsorte, die in kleinen Gebieten in Deutschland und der Schweiz angebaut wird. Sie wird auch in Polens winziger Weinproduktion verwendet. Die Sorte wurde 1968 durch Kreuzung von Riesling mit einer nicht benannten Rebsorte der Linie Seyve Villard 12-481 x (Rulander x Gutedel) gezüchtet.
 
Die aus dem Johanniter gekelterten Weine ähneln dem Riesling, haben aber etwas weniger Säure und können gute Mostgewichte erreichen. Die meisten Johanniter-Weine sind leicht und fruchtig, mit Aromen von Melone, Birne und Pfirsich.
 
Der Johanniter ist benannt nach Dr. Johannes Zimmermann, dem ehemaligen Leiter der Rebenzüchtung des Freiburger Weinbauinstituts, wo die Rebsorte entwickelt wurde.