Back
Bodega Mas Que Vinos

Los Conejos Maltidos – Malvar / Airen – Orange

9,20

12.27€/L, Preise inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten

Ein neuer Weißwein aus den Trauben unserer Weinberge, die am meisten unter den Kaninchen leiden. Sie schätzen die hohe Qualität der Früchte genauso sehr wie wir. Leider sind sie oft schneller und lassen uns mit sehr geringen Erträgen zurück. Natürliche Gärung in Amphoren aus ganzen Trauben mit eigenen Hefen. Keine Schönung. Keine Filtration. Minimale Sulfitgabe. Diese Cuvée erstrahlt in heller Bernstein. In der Nase reifes gelbes Steinobst gemischt mit Aromen von Walnuss, getrockneten Kräutern und Salzigkeit. Im Geschmack hat er einen mittlerer Körper, ein wenig buttrig und ausgewogener Säurel. Aromen von Quitte, getrockneter Aprikose und Melone vermischen sich mit Wildkräutern und ätherischer Frische.

Auf Lager

Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen

Gewicht1,4 kg
Wein

Orange- / Naturalwein

Weingut

Bodega Mas Que Vinos

Importeur

Raum & Wein, Friedberger Landstraße 86, 60316 Frankfurt

Rebsorte

Airen, Malvar

Land

Spanien

Region

Kastilien – La Mancha

Jahrgang

2018

Alkoholgehalt

13

Restzucker

0.7

Säure

5

Trinkreife

2028

Verschlussart

Schraubverschluss

Inhalt/Menge

0.75

Passt zu

Chorizo, Grill- Schmor- und Pilzgerichte, Hartkäse, Lammkeule, Schwein, Wild

Vegan

Ja

Hersteller

Bodegas Más Que Vinos, Camino De los Molinos, S/N, 45312 Cabañas de Yepes, Toledo, Spanien

Hinweise

enthält Sulfite

Geschmack

Floral, Fruchtig, Mittel, Vegetativ, Würzig

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Über das Weingut

Bodega Mas Que Vinos

Die Freundschaft der drei Winzern begann 1998 als sie sich in der Rioja kennenlernten. Margarita Madrigal, Alexandra Schmedes und Gonzalo Rodriguez haben mit ihrer oenologischen Erfahrung verschiedene Bodegas in ganz Spanien beraten und gründeten 1999 in Dosbarrios ihre eigene.
 
Inspiriert von der malerischen Gegend und der gemeinsamen Philosophie qualitativ hochwertigen Wein herzustellen, renovierten sie das mehr als 170 Jahre alte Familienweingut Gonzalos in den kastilischen Hochebenen.
 
Dort verschrieben sich die drei Oenologen den regionalen Rebsorten Cencibel, Garnacha, Malvar und Airén, sowie der Arbeit mit traditionellen Weinbereitungstechniken in Tongefäßen und Zementamphoren, in denen die Weine einer malolaktischen Gärung unterzogen werden.
 
 
Die Weinberge umfassen etwa 35 ha, liegen auf 750 m Höhe und werden strikt ökologisch bewirtschaftet. In der Nähe von Dosbarrios und den umliegenden Dörfern herrscht kontinentales Klima und die Böden bestehen vorwiegend aus Kalk und Lehm.
 
Die zum Teil 80 Jahre alten Buschreben der indigenen Trauben benötigen deutlich weniger Wasser als zugereiste Sorten und von der Weinlese bis hin zur Abfüllung wird nicht weniger Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Alle Nebenprodukte der Weinherstellung werden wieder verwendet. So werden Rappen und Traubenstiele als natürlichen Dünger wieder in den Weinbergen ausgebracht. Die Weinhefen und Trester werden an Destillerien abgegeben.
 
Das Ergebnis sind Weine, die aus Liebe zur Region und mit größtmöglichem Respekt entstehen und auf die dortigen Ressourcen angepasst sind.

Über die Rebsorte

Airen

Airen ist eine trockenheitsresistente Weißweintraube, die in ganz Zentralspanien angepflanzt wird und dort etwa doppelt so viel Land einnimmt wie jede andere Sorte. Tatsächlich gab es im Jahr 2010 weltweit mehr Hektar mit Airen-Reben als mit fast jeder anderen Sorte von Weinreben. Sie wird vor allem als Esstraube verwendet, weshalb sie allerdings nicht sehr bekannt ist - sie wird meist als Grundwein für Brandy verwendet, oder um einfache Tafelweine für den lokalen Konsum herzustellen.
 
Airen wird vor allem in den spanischen Weinregionen La Mancha und Valdepenas im Landesinneren angepflanzt, wo ihre Toleranz gegenüber heißen, trockenen Bedingungen und schlechten Böden sie zur ersten Wahl macht. Die hohen Erträge und der geringe Pflegeaufwand der Rebe hatten Vorrang vor der Qualität des Weins, den sie produzierte, so dass Airen traditionell von der spanischen Brandy-Industrie und zur Herstellung von oxidativen, hochalkoholischen Weißweinen verwendet wurde. Sie wurde auch mit Cencibel (dem lokalen Klon von Tempranillo) verschnitten, um leichtere Rotweine herzustellen. In letzter Zeit jedoch, mit sorgfältiger Handhabung und verbesserter Vinifizierung, wird Airen verwendet, um einfache, erfrischende, trockene Weißweine von angemessener Qualität zu erzeugen.


Malvar

Malvar ist eine spanische Rebsorte, die für die Herstellung von Weißweinen mit mittlerem Körper verwendet wird. Der Malvar stammt aus der Region Madrid und gilt als regionale Spezialität, ist aber selbst in Spanien noch relativ unbekannt. Der Großteil des Malvars wird in hohen Lagen angebaut (bis zu 610 m Höhe), um sicherzustellen, dass die Sorte ihre Intensität behält und genug Säure hat, um sie frisch zu halten.
 
Einmal vinifiziert, zeigt der Malvar als Rebsorte eine Reihe von tropischen Aromen und Geschmacksrichtungen, aber er kann auch rustikalere Charakteristika annehmen, besonders wenn er in Eiche gereift oder fermentiert ist. Er wird oft mit Airén verschnitten, da er einen hohen Säuregehalt hat und das Aromaprofil verbessern kann.
 
Der Malvar benötigt eine ziemlich lange Vegetationsperiode, was in Spanien kein Problem ist, aber er wird immer noch nicht häufig angepflanzt. Das Interesse an Malvar scheint zu steigen und es ist wahrscheinlich, dass mit dem besseren Ruf des Madrider Weinbaus auch mehr von dieser Sorte auf den Exportmärkten auftauchen wird.