NIA Cuvée – Syrah / Grenache

Cros des Calades

Der Terroir des Weins ist geprägt durch die ton- und kalkhaltigen Böden, die sich zwischen der Rhône und den Cevennen befinden. Diese Böden sind reich und gut durchlässig, was ideale Bedingungen für den Weinbau bietet, da sie ein gutes Gleichgewicht zwischen Wasserretention und Drainage gewährleisten. Das Klima in dieser Region ist typisch mediterran, mit heißen, trockenen Sommern und milden Wintern. Die Niederschläge konzentrieren sich hauptsächlich auf den Herbst und Frühling, was optimale Bedingungen für die Reben schafft. Die Reben haben ein Durchschnittsalter von 30 Jahren, was ihnen ermöglicht, Trauben von hoher Qualität mit einer guten Konzentration an Aromen und Komplexität zu produzieren.

Die Cuvée besteht aus Syrah und Grenache. Die Vinifikation erfolgt mit einheimischen Hefen. Eine 40-tägige Gärung findet im großen Holz statt, der täglich aufgerührt wird. Der Wein wird weder geschönt noch filtriert, daher kann ein leichter natürlicher Bodensatz vorhanden sein. Der Ausbau erfolgt über 6 Monate im Tank.

In der Nase entfaltet der Nia intensive Aromen von dunklen Beeren wie Brombeeren und schwarzen Johannisbeeren, begleitet von subtilen Noten von Gewürzen, Pfeffer und mediterranen Kräutern. Ein Hauch von Veilchen und Lakritze ergänzt das aromatische Profil.

Am Gaumen zeigt der Wein eine wunderbare Balance zwischen Frische und Tiefe. Die Syrah-Trauben verleihen ihm kräftige, würzige Noten und eine angenehme Tanninstruktur, während der Grenache-Anteil für runde, fruchtige Aromen und eine geschmeidige Textur sorgt. Der Wein hat eine gute Struktur mit Tanninen und einer lebendigen Säure, die für eine hervorragende Trinkbarkeit sorgt.

Der Abgang ist lang und elegant, mit anhaltenden Noten von dunklen Früchten und Gewürzen. Ein leichter mineralischer Touch, der auf die ton- und kalkhaltigen Böden zurückzuführen ist, verleiht dem Wein zusätzliche Komplexität und Finesse.

12,60 

0.75 L (16.8€/L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

auf Lager
Eigenschaften
Körper: 3
Körper
Restzucker (Gramm/Liter): 3.5
Süße
Säure (Gramm/Liter): 4
Säure
Alkoholgehalt (%): 13.5
Alkohol
Tannin: 3
Tannin
Grenache: Grenache ist eine Rotweintraube, die in Frankreich, Spanien, Australien und den Vereinigten Staaten weit verbreitet ist. Sie ist besonders vielseitig, sowohl im Weinberg als auch in der Kellerei, was erklären mag, warum sie eine der am meisten verbreiteten Trauben der Welt ist. Grenache ist eine kräftige und widerstandsfähige Rebe. Sie ist resistent gegen Wind und Trockenheit. Grenache-Beeren haben eine dünne Haut und reifen spät in der Wachstumsperiode. Säure und Tannine können je nach Wachstumsbedingungen und Anbauniveau variieren, tendieren aber zum niedrigen bis mittleren Ende des Spektrums. Als Rebsortenwein produziert, zeigt Grenache reiche, würzige Beerenaromen, besonders Himbeere. Erfahre mehr dazu im Weinlexikon

Syrah: Der Syrah oder auch Shiraz (Übersee) ist eine Kreuzung aus alten französischen Rebsorten, vermutlich aus dem Rhônetal stammend. Heutzutage findet man ihn in Frankreich, Spanien, der Schweiz und der neuen Welt. Mit mittlerem Brombeerrot bis tintiger Farbe ist er im Weinstil elegant-fruchtig bis konzentriert-würzig. Aromen nach Brom-, Heidelbeere, Schokolade, Pfeffer, Nelke, Teer, Wildnoten, Trüffel, Olive und Minze, enthält er eine mittlere bis lebendige Säure. Syrah und Shiraz, eine Rebsorte, zwei Namen, zwei Weinstile. Erfahre mehr dazu im Weinlexikon
Noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert