Poulsard – Pinot Noir

Domaine Eric Thill

Diese Cuvée aus Poulsard und Pinot Noir erscheint in einem klaren rubinrot im Glas. In der Nase finden sich Aromen nach roten Früchten wie Johannisbeere, Erdbeere und Himbeere mit einem leicht rauchigen Duft nach Unterholz und fleischigen mineralischen Noten. Am Gaumen präsentiert er sich mit großen Finesse, fruchtig und aromatisch.
Die Reben wachsen auf Mergel und tiefgründigen Lehmböden. Der Wein wird im Holz vinifiziert, was ihm eine großartige Komplexität und Vielfalt verleiht.

21,90 

0.75 L (29.2€/L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

auf Lager
Warenkorb anzeigen
Eigenschaften
Körper: 2
Körper
Restzucker: 1.6
Süße
Säure: 3.1
Säure
Alkoholgehalt: 12.5
Alkohol
Tannin: 2
Tannin
Pinot Noir: Pinot Noir, oder auch Spätburgunder, ist die dominierende Rotweintraube des Burgunds, die mittlerweile in Weinregionen auf der ganzen Welt verbreitet ist. Der schwer fassbare Charme der Sorte hat sie in alle möglichen Weinanbaugebiete geführt. Die Essenz des Pinot Noir Weins ist sein Aroma von roten Beeren und Kirschen. Viele der komplexeren Beispiele zeigen einen Hauch von Waldboden. Gut gekelterte Pinot Noirs, besonders aus wärmeren Jahrgängen, erinnern an Leder und Veilchen, manchmal auch an einen Syrah.

Poulsard: Poulsard ist eine alte rothäutige französische Rebsorte, die eine Spezialität von Arbois im nördlichen Jura ist. Dünne Schalen und eine helle Färbung sind die offensichtlichsten Merkmale des Poulsard, während zarte Düfte eine weniger bekannte Eigenschaft sind. Rotweine aus Poulsard können so farblos sein, dass sie fälschlicherweise für Rosé gehalten werden, und in der Tat kann man aus ihm Weißwein (Blanc de Noir) herstellen, indem man den Hautkontakt begrenzt.

Spätburgunder: Pinot Noir, oder auch Spätburgunder, ist die dominierende Rotweintraube des Burgunds, die mittlerweile in Weinregionen auf der ganzen Welt verbreitet ist. Der schwer fassbare Charme der Sorte hat sie in alle möglichen Weinanbaugebiete geführt. Die Essenz des Pinot Noir Weins ist sein Aroma von roten Beeren und Kirschen. Viele der komplexeren Beispiele zeigen einen Hauch von Waldboden. Gut gekelterte Pinot Noirs, besonders aus wärmeren Jahrgängen, erinnern an Leder und Veilchen, manchmal auch an einen Syrah.
Éric Thill wuchs am Fuße des Schlossbergs im Elsass auf, stammt aus einer Winzerfamilie und hatte somit schon immer Berührung mit Wein. Nach dem Abschluss seines Studiums in Dijon kam er gemeinsam mit seiner Frau zurück nach Jura. Sie haben sich zusammen in diese Region verliebt und haben von Grund auf neu begonnen ihren eigenen Wein zu produzieren. Erfahre mehr über das Weingut.
Noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert