Riesling Kabinett feinherb

Weingut Bietighöfer

Der Riesling Kabinett offenbart eine meisterhafte Verschmelzung von Präzision, Eleganz und einer einzigartigen Aromenvielfalt, die durch den Ausbau im großen Holzfass verfeinert wurde.

Die traditionelle Vinifikation, sorgfältige Verarbeitung der Riesling-Trauben und der Einsatz großer Holzfässer prägen die Identität dieses Weins. Dieser Riesling Kabinett zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Tiefe und Komplexität aus.

Die Nase wird von einer reichhaltigen Aromenpalette geprägt, darunter Bergamotte, Grapefruit, Aprikosen, Quittengelee, Maracuja, Zitronenmelisse, Feuerstein, Lindenblütenhonig und Ginster. Diese facettenreiche Aromenvielfalt verspricht ein intensives olfaktorisches Erlebnis.

Der Geschmack entfaltet sich auf dem Gaumen mit beeindruckender Lebendigkeit, betörender Frucht und außergewöhnlicher Finesse. Die tief mineralischen Nuancen verleihen dem Wein eine einzigartige Charakteristik. Das harmonische Spiel zwischen feinstem Schmelz und hocheleganter Struktur führt zu einem Geschmackserlebnis, das beinahe endlos lange anhält.

10,00 

0.75 L (13.33€/L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

auf Lager
Eigenschaften
Körper: 3
Körper
Restzucker (Gramm/Liter): 25.2
Süße
Säure (Gramm/Liter): 9.1
Säure
Alkoholgehalt (%): 10
Alkohol
Tannin: 1
Tannin
Riesling: Riesling ist eine hellhäutige, aromatische Rebsorte deutschen Ursprungs, die – wenn man der Mehrheit der führenden Weinkritiker Glauben schenken darf – die beste Weißweinrebsorte der Welt ist. Der Riesling ist eine langsam reifende Rebsorte, deren prägendes Element die fruchtige Säure ist. Deshalb ist er prädestiniert für die nördlichen Anbaugebiete, wo er in der späten Herbstsonne seine Reife vollendet. Während sich die jüngeren Weißweine vor allem durch ihre Zitrusnote auszeichnen, weicht die Säure im Reifeprozess anderen vollmundigen Aromen. Sehr gute Rieslinge bestechen vor allem mit einem Hauch von Pfirsich oder Aprikose. Die Farben dieses Weißweins reichen von Blassgelb mit leichtem Grün bis hin zu Goldgelb. Erfahre mehr dazu im Weinlexikon
Noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert