Salcheto

Rosso di Montepulciano

9,60

12.80€/L, Preise inkl. 16% MwSt, zzgl. Versandkosten

Der Rosso di Montepulciano besitzt ein leuchtendes, mittelkräftiges Rubinrot.
Typische Aromen von Kirsche, Pflaume und Brombeeren, sehr klar, elegant, fein, frisch, rund und harmonisch mit einem von Frucht geprägten Körper. Ein Wein mit feiner, erfrischender Säure und einem gutem Tanningerüst. Er ist vollmundig, besitzt aber dennoch Feinheit und Eleganz. Vergärung im Stahltank bei kontrollierter Temperatur, Reifung für vier Monate im Stahltank, Verfeinerung für drei Monate auf der Flasche.

Auf Lager

Zusätzliche Information

Zusätzliche Information

Gewicht1.4 kg
Wein

Rotwein

Säure

k.a.

Hinweise

enthält Sulfite

Hersteller

Salcheto S. R. L., Via Villa Bianca, 15, 53045 Montepulciano SI, Italien

Vegan

Ja

Passt zu

Kalb, mittelkräftiger Käse, Wild

Inhalt/Menge

0.75

Verschlussart

Nomacorc

Trinkreife

2024

Restzucker

k.a.

Weingut

Salcheto

Alkoholgehalt

13

Jahrgang

2018

Region

Toskana

Land

Italien

Rebsorte

Canaiolo, Merlot, Sangiovese

Importeur

Raum & Wein, Friedberger Landstraße 86, 60316 Frankfurt

Geschmack

Floral, Fruchtig, Leicht

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Über das Weingut

Salcheto

Das Weingut befindet sich in unmittelbarer Nähe der mittelalterlichen Hügelstadt Montepulciano. Auf einer der höchstgelegenen Anbauflächen der Toskana hat sich Michele Manelli vor allem eins zur Aufgabe gemacht: Nachhaltigkeit
 
Heute ist die Agr. Salcheto ein 58 Hektar großes Anwesen, das mit einem der fortschrittlichsten und autarken Weinkeller betrieben wird.
Die Weinberge werden mit selbst hergestelltem Dünger, Bienen und bestimmten Gründüngern biologisch und nachhaltig bewirtschaftet. So wird ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen der biologischen Vielfalt des gesamten Ökosystems, den Qualitäts- und Produktivitätsanforderungen erreicht.
 
 
Das Unternehmen eröffnete an seinem dreißigsten Geburtstag einen " autonomen " Keller, der als Modell für Umwelteffizienz und technologische Innovation steht. Schwerkraft, natürliches Sonnenlicht und Kühlsysteme sowie eine erneuerbare Energieerzeugung einschließlich der Verwertung von Begleitprodukten spielen im Keller eine große Rolle. Diese Faktoren, kombiniert mit dem Know-how des Teams, repräsentieren die nachhaltige Philosophie von Salcheto.
 
Die selektive Handlese der Trauben und eine innovative Technik, die sich das durch die Fermentierung entstehende CO2 zu Nutze macht, ist zum einen energetisch frei und bringt gleichzeitig weichere und konzentriertere Weine zum Vorschein.
 
Mit dem neuen Design im Jahr 2013 hat Salcheto auch die Nachhaltigkeit im Hinblick auf die Verpackung mit ultraleichten 360-Gramm-Flaschen und FSC-zertifizierten Etiketten, Korken und Kartons in den Mittelpunkt gestellt. 
Eine progressive Herangehensweise an die Nachhaltigkeit als Teil eines kontinuierlichen Entwicklungsprozesses mit höchster Qualität.

Über die Rebsorte

Canaiolo

Die Beeren weisen eine gute Widerstandsfähigkeit gegen Fäulnis auf. Aufgrund dessen wurden sie gern für die Governo-Methode eingesetzt. Dabei werden die Trauben vor der Pressung auf Strohmatten angetrocknet.


Merlot

Die in vielen Weinbauländern angebaute Rebsorte hat nun auch in Deutschland den Sprung in die Top Ten der Rotweinsorten geschafft. Merlot zählt zu den meist angebauten Rotweinsorten weltweit. Sie wurde bereits im 18. Jahrhundert angebaut. In Deutschland darf die ursprünglich französische Rebsorte erst seit 1997 angebaut werden. 700 Hektar (2018) sind in Deutschland mit Merlot bestockt, die meisten Flächen liegen in der Pfalz und in Rheinhessen. Merlot reift relativ früh bei gutem Mostgewicht. Die recht dunklen Weine erinnern an den Geschmack von Pflaumen und schmecken weich und geschmeidig. Das macht sie vielen Weinfreunden zugänglich. Teilweise erfolgt der Weinausbau rebsortenrein, teilweise werden Cuvées mit anderen roten Sorten im Barrique ausgebaut. Die Barriqueweine begleiten adäquat kräftige Gerichte, ein einfacher Merlot eignet sich zu leichteren Gerichten oder kann einfach so - ohne kulinarische Begleitung - genossen werden.


Sangiovese

Der Sangiovese ist die quantitativ wichtigste Sorte Italiens und präsentiert ist in vielen Gestalten. In der Jungend sind die Weine noch recht säurebetont. Um einem Chianti oder Chianti Classico die Strenge zu nehmen, war bis in die 80. Jahre ein Verschnitt mit lokalen Sorten üblich, heute weitgehend verdrängt von Cabernet Sauvignon und Merlot. Der Weinstil ist meist trocken säuerlich bis fruchtig-elegant-komplex. In der Farbe leichtes  Rubinrot. Der Körper ist komplex mit frischer Säure und tanninreich. Die Aromen reichen von Kirsche über Veilchen bis hin zu Kräutern, Leder und Tabak.