Château de la Selve

Saint Régis Viognier

12,40

16.53€/L, Preise inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten

Dieser Viognier besticht durch seine brillante, zitronengelbe Farbe; mineralische und aromatische Nase mit Pfirsich, Zitrusfrüchten und Minze. Die Aromen sind gut ausbalanciert, fruchtig und frisch. Ein idealer Aperitif für heiße Sommertage.

Nur noch 5 auf Lager

Zusätzliche Information

Zusätzliche Information

Gewicht1.3 kg
Wein

Weißwein

Säure

k.a.

Hinweise

enthält Sulfite

Hersteller

Château de la Selve, 07120. Grospierres

Vegan

Ja

Passt zu

Huhn, Käse, Meeresfrüchte

Inhalt/Menge

0.75

Verschlussart

Presskork

Trinkreife

2022

Restzucker

k.a.

Weingut

Château de la Selve

Alkoholgehalt

11.5

Jahrgang

2018

Region

Ardèche

Land

Frankreich

Rebsorte

Viognier

Importeur

Raum & Wein, Friedberger Landstraße 86, 60316 Frankfurt

Geschmack

Mittel, Vegetativ, Würzig

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Über das Weingut

Château de la Selve

Benoit Chazallon erfüllte sich kurz nach seinem Abschluss am Beaune Weinbau College mit nur 21 Jahren seinen Traum und gründete 2002 im elterlichen Anwesen sein eigenes Weingut. Seine Eltern sind Nachkommen der berühmten Winzerfamilie Delas aus der nördlichen Rhone und kauften die malerische Residenz, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde, im Jahre 1990. Die Region im Süden der Ardèche wird beherrscht von sengender Sonne und kühlen Nächten. In Kombination mit den wilden Landschaften und kalkhaltigen, lehmigen Böden, reich an Aromen von Buschland, Humus und Trüffeln, erkannte der junge Winzer das Potential dieser Gegend, um klassische und gehobene Weine zu produzieren. Daraus entstand ein ambitioniertes Weingut, welches Benoit heute mit seiner Frau Florence betreibt. Die beiden verwenden organische und biodynamische Methoden, um die Umwelt zu schützen und dem Terroir zu erlauben, sich vollständig auszudrücken. Hinter ihnen steht ein kleines Team und ein Dutzend saisonaler Mitarbeiter, die tatkräftig dabei helfen den Böden und den Reben Leben einzuhauchen. Das Ergebnis sind natürlich reine Weine, die im Einklang mit der Natur produziert wurden und in 3 Klassifikationen unterteilt werden. Rundum der südfranzösischen Gemeinde Grospierres, wachsen auf den Lagen des Winzer-Ehepaars die roten Sorten Cinsaut, Grenache, Syrah, Cabernet Sauvignon und die alte, ertragsarme Rebsorte Viognier, die im dortigen warmheißen Klima ihre besten Ergebnisse bringt. Aus der Ernte entstehen insgesamt 9 Cuvées, die sich auch sehr entspannt im geschichtsträchtigen Schloss verkosten lassen. In den alten Gemäuern befinden sich nämlich auch mehrere Gasträume und die Familie lädt zu Touren ein, wo sie ihre Arbeit von den Weinbergen bis zum Bottichraum präsentiert und man die Möglichkeit für direkte Proben aus Fass und Amphore erhält. Selbstverständlich verlieren die Tropfen nicht an regionaler Typizität, wenn man sie bei uns in der Vinothek ausgeschenkt bekommt.

Über die Rebsorte

Viognier

Die Rebsorte Viognier stammt vermutlich aus Italien, aber wird heutzutage auf der ganzen Welt angebaut. Im Weinstil ist sie vollmundig und besitzt eine goldgelbe Farbe. Mit Aromen von Wiesenblumen, Aprikose, Grapefruit, Pfirsich, Pfeifchen, Quitte, Zitrus und Lindenblüte besitzt sie einen vollen Körper mit sanfter Säure.