Back
Weingut Keßler

Stöffche / Müller Thurgau feinherb

6,70

6.70€/L, Preise inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten

Milde Säure und trotzdem eine Fruchtbombe. Dies zeichnet diesen Müller-Thurgau vom Weingut Keßler aus Rheinhessen aus. Der Charakter des Weines ist aromatisch, frisch und bodenständig. In der Farbe in helleren Tönen mit einem zarten Schein von Grün gehalten, öffnet sich das Bouquet und der nachfolgende Geschmack, welcher an Früchte, frischem Gras, Muskat und Gewürze erinnert. Am Besten gut gekühlt trinken. Auch für Schorle geeignet. 

Auf Lager

Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen

Gewicht1,6 kg
Wein

Weißwein

Trinkreife

2027

Importeur

Raum & Wein, Friedberger Landstraße 86, 60316 Frankfurt

Hinweise

enthält Sulfite

Hersteller

Weingut Keßler GbR, Sörgenlocher Weg 3, 55270 Zornheim

Passt zu

Fisch, Pasta, Salat

Inhalt/Menge

1.0

Säure

k.a.

Weingut

Weingut Keßler

Restzucker

k.a.

Alkoholgehalt

12

Jahrgang

2020

Region

Rheinhessen

Land

Deutschland

Geschmack

Floral, Fruchtig, Leicht

Vegan

Ja

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Über das Weingut

Weingut Keßler

Das Weingut Keßler aus Zornheim im Weinbaugebiet Rheinhessen wurde im Jahre 1989 von Edith und Norbert Keßler gegründet. Sohn Johannes wuchs im elterlichen Weingut auf und ist seit nunmehr 6 Jahren für die Weine verantwortlich.
Die beiden Generationen arbeiten heute mit Erfahrung, Leidenschaft und Kreativität Hand in Hand und produzieren nachhaltig und ökologisch Weine die Spaß bringen und für Menschen gemacht, die die Natur schätzen.
Die verantwortungsvolle und umweltbewusste Bearbeitung der Weinberge ist für Johannes selbstverständlich. Seit 2005 biozertifiziert und ab 2021 im Demeterbund zertifiziert steht das Weingut und deren Arbeit für für ein ganzheitliches Anbausystem, sowie den Erhalt des natürlichen Lebensraums für Pflanzen und Tiere.
Bei einem Spaziergang durch die Weingärten fällt die Artenvielfalt auf. Ganz bewusst fördern Sie die Verbreitung von Nützlingen und arbeiten immer an einem biologisch aktiven Boden als idealen Standort für gesunden und stabilen Reben.
 

Über die Rebsorte

Müller-Thurgau

Müller-Thurgau oder auch Rivaner genannt, ist eine Weißwein-Rebsorte, die vorwiegend in Deutschland angebaut wird. Sie ist eine Kreuzung aus Riesling und Madeleine Royale und wurde 1882 von Dr. Herman Müller (aus Thurgau, Schweiz) gezüchtet, nach dem sie auch benannt ist. Nur wenige Weinexperten haben etwas Gutes über den Müller-Thurgau zu sagen, und die Sorte wird immer wieder dafür verantwortlich gemacht, den faden, halbtrockenen Stil des Weißweins zu produzieren, der Deutschland bis in die 1980er Jahre dominierte.
 
In Deutschland wird Müller-Thurgau oft verschnitten, entweder als Teil der berüchtigten Liebfraumilch-Kategorie oder mit Morio-Muskat. Es gab eine Zeit, in der mehr Müller-Thurgau aus Deutschland kam als jeder andere Wein, aber in den 1980er und 1990er Jahren änderte sich der kommerzielle Geschmack und die Sorte wurde massiv unpopulär.
 
Infolgedessen wurde ein großer Teil des deutschen Müller-Thurgau hochgezogen und durch höherwertige Sorten wie Riesling und Silvaner ersetzt. Obwohl der Müller-Thurgau eine vielgeschmähte Weintraube ist, sollte seine Rolle beim Wiederaufbau der deutschen und österreichischen Weinproduktion nicht unterschätzt werden, da sie mit viel Pflege und Leidenschaft sehr feine, fruchtbetonte Weine mit viel Trinkfluss ergeben.