Back
Weingut Loersch

Trittenheimer Apotheke Riesling Kabinett fruchtsüß

12,40

16.53€/L, Preise inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten

Schlank, filigran mit nur 9% Alkohol und dennoch ungemein schmackhaft mit enormem mineralischem Schieferspiel – typisch Trittenheimer Apotheke fruchtsüß ausgebaut. Das regt an zum Nachschenken. Ein Glücksgefühl das niemals enden will. Auf einen schönen Abend!

 

Auf Lager

Zusätzliche Information

Zusätzliche Information

Gewicht1.3 kg
Wein

Weißwein

Trinkreife

2022

Hinweise

enthält Sulfite

Hersteller

Weingut Alexander Loersch, Tannenweg 11, 54340 Leiwen

Vegan

Ja

Passt zu

asiatische Gerichte, Fisch, pikanter Käse

Inhalt/Menge

0.75

Verschlussart

Korken

Säure

7.6

Weingut

Weingut Loersch

Restzucker

56.2

Alkoholgehalt

9

Jahrgang

2018

Region

Mosel

Land

Deutschland

Rebsorte

Riesling

Importeur

Raum & Wein, Friedberger Landstraße 86, 60316 Frankfurt

Geschmack

Floral, Fruchtig, Mittel

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Über das Weingut

Weingut Loersch

In der Gemeinde Leiwen (Bereich Bernkastel) im deutschen Anbaugebiet Mosel betreibt die Familie Loersch seit über 400 Jahren Weinbau der von selektiver Lese und aromaschützendem Ausbau geprägt ist. Daher stand die Herstellung von Weinen schon immer im Mittelpunkt des Lebens von Alexander Loersch, der heute den Familienbetrieb leitet und dabei tatkräftig von seinem Vater unterstützt wird. Die Regie im Keller hat der Winzersohn bereits im Jahr 2002 übernommen und begonnen seine Philosophie vom terroirgeprägten, lagen- und jahrgangstypischen Weinen umzusetzen. Im Vordergrund steht ganz klar der Riesling. Daneben werden auf den vier Hektar Rebfläche noch kleine Mengen Spätburgunder und Rivaner kultiviert. Die Lagen:
 
Trittenheimer Apotheke – Terassen und Steillagen, Devonschiefer zum Teil 80 bis 100jährige Reben
 
Trittenheimer Altärchen – Hanglagen, Schieferverwitterungsböden Flachlagen, sandige bis lehmige Böden
 
Dhroner Hofberg – Steilstlage, blauer Schiefer
 
Leiwener Klostergarten – Hanglage, Schieferverwitterungsboden
 
Auf den steilen Weinbergterassen wird ohne Mineraldüngung gearbeitet und durch die Naturbegrünung bleibt der Boden aus felsigem Schiefer lebendig. Durch die sonnengelegenen Lagen, deren mineralische Böden die Wärme lange speichern, wird gerade den Rieslingen ausreichend Zeit geboten sich zu entfalten. Die Lese erfolgt selektiv von Hand und nach schonender Kelterung findet die Vergärung in Fuderfässern und Edelstahltanks bei kontrollierter Temperatur (Unter 20 Grad) statt. Im Holzfaßkeller reifen die klassischen Rieslingweine, wie auch im Barrique die Rotweine. Zusätzlich zu der breiten Auswahl Guts- sowie Lagenweinen werden auch flaschenvergorene Sekte, Edelbrände (Trester, Hefe, Obst, Beeren) und Eiswein (Beeren werden hierfür bei Minimum minus sieben Grad geerntet und im gefrorenen Zustand gepresst) von dem traditionsreichen Familienweingut produziert.

Über die Rebsorte

Riesling

Der Riesling ist eine langsam reifende Rebsorte, deren prägendes Element die fruchtige Säure ist. Deshalb ist er prädestiniert für die nördlichen Anbaugebiete, wo er in der späten Herbstsonne seine Reife vollendet. Er stellt die höchsten Ansprüche an die Lage (Energie), dafür aber geringe Ansprüche an den Boden. Je nach Standort (Bodenart und Mikroklima) bringt er sehr unterschiedlich nuancierte Weine. Optimale Bedingungen bieten die wärmespeichernden steinigen Steillagen entlang der Flusstäler.